Nach ein sehr langen Winterpause ging heute endlich wieder der Spielbetrieb für unsere 1. Herren los. Und das Fußballjahr begann gleich mit einem Kracher, zu Gast in Filsum war nämlich der FTC Hollen. Nachdem Filsum das Derby in der Hinrunde schon gewann, wollte man im Rückspiel auch die Punkte in Filsum behalten.

 

Hollen schien schon vor dem Spiel sehr motiviert zu sein, was sich lautstark beim Aufwärmen bemerkmar machte, auf dem Spielfeld war danach aber wenig zu sehen. Hollen hatte zwar mehr Ballbesitz, damit anzufangen wussten die Gäste aber nichts. Filsum ließ hinten keine Chancen zu und vorne setzte man durch Standards Nadelstiche. So ging man in der 13. Minute nach einem Eckball durch ein Kopfballtor durch Dirk Bussen in Führung. 10 Minuten später erhöhte Marcel Borchert auch durch einen Kopfballtreffer sogar auf 2:0. In der 42. Minute konnte man dann sogar auf 3:0 erhöhen, Torschütze war wieder Marcel. Vorrausgegangen war wieder einmal ein Standard, der von Andreas Busboom auf den Torschützen verlängert wurde. So ging es mit einem deutlichen Zwischenstand in die Halbzeitpause.

 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit rechnete man einem Ansturm der Hollener, doch Filsum stemmte alles dagegen, gewann die entscheidenen Zweikämpfe und sorgte in der 60. Minute dann auch für die vorzeitige Entscheidung. Nach einem Konter ließ Marcel einen Hollener stehen und schob zum 4:0 ein. In der 71. Minute konnte Marcel dann durch seinen vierten Treffer am heutigen Tag sogar den Spielstand auf 5:0 hochschrauben. Danach machte sich der Frust bei einigen Hollener Akteuren bemerkbar, und einer sah wegen Nachtretens die Gelb-rote Karte und musste das Spielfeld vorzeitig verlassen.

Am Ende war Hollen dann mit dem 5:0 sogar gut bedient, da Filsum noch einige Torchancen liegen ließ.

 

Endstand: 5:0

 

Aufstellung: Daniel Leerhoff - Christopher Theus, Dirk Bussen (75. Amarildo Lleshi), Malte Pleis, Jeroen van der Harg - Christian Brinkmann, Dionis Lleshi, Philipp Habierski, Marcel Borchert (72. Toni van der Harg) - Jan Zalikowski, Thorben Malchus (30. Andreas Busboom)