feed-image RSS
Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

Auch wenn die Trainer der D-Jugend sehr zufrieden mit der üblichen Trainingsbeteiligung sind, so ist es trotzdem was Besonderes, wenn es während der Ferien bei durchwachsenem Wetter eine Beteiligung von 100% gibt. Und so war es am heutigen Donnerstag - alle 17 Spieler erschienen zum Training.
Das kann natürlich auch daran liegen, dass kein normales einstündiges Training auf dem Plan stand, sondern ein gesamter Trainingstag.
Vielen Spielern war morgens bei Ankunft etwas Nervosität anzumerken. Was würde sie erwarten? Würde Trainer Michi Pleis den ganzen Tag nur Sprintübungen machen, wie er es im letzten Training angekündigt hatte?
Zum Glück hatten sich die Pläne des Trainers aber geändert und es warteten 17 abwechslungsreiche Stationen auf die Spieler. Nach einem lockeren Aufwärmspielchen mussten diese Stationen dann von jedem Spieler durchlaufen werden.

Hier wird die Sprungkraft verbessert

 

„Ach, das ist gar keine Laterne, sondern ein Kopfballpendel“ wunderten sich viele Spieler

 

Geschicklichkeit mit dem Ball

Nachdem alle Spieler den gesamten Parkour durchlaufen hatten, machte sich Hunger breit. Schließlich war es auch schon Mittagszeit. Deshalb hieß es „Alle Mann ins Clubheim zum Essenfassen“!

 

Zum gemeinsamen Mittagessen gab es Spaghetti Bolognese