feed-image RSS

An diesem Sonntag war die noch ungeschlagene Fortuna aus Veenhusen zu Gast.

 

Veenhusen kam wesentlich besser ins Spiel als Filsum und konnte auch sehr früh nach einem Abschlussfehler des Torhüters mit 0:1 ins Führung gehen. Dies war ein sehr großer Schock in der 6. Minute für die Heimelf, wovon man sich auch nicht so schnell erholte. Veenhusen hatte das Spiel im Griff und konnte nach einem Eckball in der 33. Minute sogar auf 0:2 erhöhen. Filsum fand zu dem Zeitpunkt kein Mittel gegen die Spielweise der Fortuna und verlor häufig sehr schnell wider den Ball. Mit einem 0:2 Rückstand ging man dann in die Pause.

Nachdem das Filsumer Team zu Saisonbeginn im Pokal gegen den heutigen Gegner noch ordentlich Lehrgeld gezahlt hatte, wollte die Reserve von Blau-Weiß Filsum heute einiges besser machen.

Am Sonntag kam zur ungewohnten Zeit um 15:00 der Tabellenführer aus Uplengen zu Gast nach Filsum. Da die Uplengener mit 12 Toren in zwei Spielen die Tabelle anführten begann man eher abwartend, um nicht direkt ins offene Messer zu laufen.

Heute ging es ziemlich in der Früh für die Filsumer um drei wichtige Punkte gegen BW Borssum, damit man nicht nach drei Spieltagen ohne einen einzigen Zähler da steht. Filsum musste daher auswärts liefern und tat dies auch.

Das Wetter war super angenehm an diesem Abend, es waren viele Zuschauer da, aber das war leider auch schon fast alles, was schön war an diesem Abend.

Am Freitagabend, um 19.30 Uhr war Anstoß in Filsum für das Spiel der BW Filsum Damen gegen die SG Leer 04/Bingum. Wir spielten im gewohnten System mit Jill Dirks als Torwart, Tabea Pleis, Melissa Jürgens, Ann- Christin Aeilts und Maren Lindemann als Abwehr, Nina Dirks und Hilke Freerks als Sechser, Andrea de Vries, Melanie Bekaan und Cassiana Bunger als Mittelfel, sowie Nathalie Claassen als Sturm. Auf der Bank saßen Imke Doyen und Monika Claassen.